Zeigt alle 7 Ergebnisse

  • Hochwertiger Low-Cost Sensor für OEM Anwendungen
  • Präzise Germaniumoptik
  • Thermoelementausgang Typ K
  • Robustes, unempfindliches Sensorgehäuse aus Edelstahl
  • Kompakt durch integrierte  Elektronik im Sensorgehäuse
  • Geringe Spannungsversorgung: 6 – 24 VDC und 25 mA
Datenblatt

  • Erfassung größerer Messflächen durch das Verhältnis Distanz/Messfleck 1:1
  • Robustes, unempfindliches Sensorgehäuse
  • 3 m Sensorkabel, verlängerbar auf bis zu 40 m
  • Sehr kleine und kompakte Bauweise von 43x18mm für den Einbau in beengten Platzverhältnissen
Datenblatt

  • Erfassung größerer Messflächen durch das Verhältnis Distanz/Messfleck 1:1
  • Anschluss für Luftkühlung und Linsen-reinigung per Druckluft
  • Robuster Sensor für den Einsatz in sehr heißen oder stark verschmutzten Umgebungen
  • Sehr kleine und kompakte Bauweise für den Einbau in beengten Platzverhältnissen
Datenblatt

  • Erfassung kleiner Messflecke über große Messdistanzen
  • Hochwertige, feuchtunempfindliche Germaniumoptik
  • Robustes, unempfindliches Sensorgehäuse
  • Kompakte Bauweise
Datenblatt

  • Robuster Sensor für den Einsatz in sehr heißen oder stark verschmutzten Umgebungen
  • Anschluss für Luftkühlung und Linsenreinigung per Druckluft
  • Erfassung kleiner Messflecke über große Messdistanzen
  • Hochwertige, feuchtunempfindliche Germaniumoptik
  • Kompakte, platzsparende Bauweise
Datenblatt

Unsere Kunden verwenden den Sensor in Laminierprozessen, Extrudern, Kohleförderbändern, im Tempering und in der Klebstoffauftragsüberwachung.

  • Robuster Sensor für den Einsatz in sehr heißen oder stark verschmutzten Umgebungen
  • Anschluss für Luftkühlung und Linsenreinigung per Druckluft
  • Vorsatzrohr gegen Verschmutzung und Störstrahlungen
  • Für weite Messdistanzen zwischen Sensor und Messobjekt
  • Hochwertige, feuchtunempfindliche Germaniumoptik
Datenblatt

  • ModBus-fähiger Sensor
  • Präzise berührungslose Temperaturmessung von Metallen
  • Temperaturlinearer 4-20mA Ausgang
  • Robustes, unempfindliches Sensorgehäuse aus Edelstahl in IP65
  • Kompakt durch integrierte Elektronik im Sensorgehäuse
  • Geringe Spannungsversorgung: 6 – 24 VDC und 22 mA
Datenblatt
Bedienungsanleitung


Infrarot-Sensoren

Infrarot-Sensoren sind elektronische Geräte, die Infrarotstrahlung erfassen und in elektrische Signale umwandeln. Diese Sensoren sind in einer Vielzahl von Anwendungen weit verbreitet und finden in verschiedenen Branchen Anwendung.

Infrarot-Sensoren arbeiten auf der Grundlage der Infrarotstrahlung, die von Objekten und Oberflächen emittiert oder reflektiert wird. Sie erfassen die Intensität und Wellenlänge dieser Strahlung und wandeln sie in elektrische Signale um. Diese Signale können dann für verschiedene Zwecke verwendet werden, wie beispielsweise zur Erkennung von Bewegung, zur Temperaturmessung, zur Fernbedienung von Geräten oder zur Überwachung von Sicherheitssystemen.

Es gibt verschiedene Arten von Infrarot-Sensoren, darunter passive Infrarot-Sensoren (PIR), die auf die Erfassung von Wärmesignaturen von Objekten reagieren und häufig in Bewegungsmeldern verwendet werden, sowie aktive Infrarot-Sensoren, die Infrarotstrahlung aussenden und die reflektierte Strahlung messen, wie es bei Fernbedienungen der Fall ist.

Infrarot-Sensoren haben viele praktische Anwendungen, darunter die Steuerung von Haushaltsgeräten, die Sicherheitsüberwachung in Gebäuden, die Temperaturmessung in industriellen Prozessen, die Robotik, die Medizintechnik und die Fahrzeugtechnik. Sie bieten eine kontaktlose und zuverlässige Möglichkeit, Informationen über die Umgebung oder Objekte zu sammeln.

Bei der Auswahl von Infrarot-Sensoren ist es wichtig, die spezifischen Anforderungen Ihrer Anwendung zu berücksichtigen, da verschiedene Typen von Sensoren unterschiedliche Funktionen und Empfindlichkeiten aufweisen. Zusätzlich sollten Sie sicherstellen, dass die verwendeten Sensoren den geltenden Normen und Vorschriften entsprechen.